1 - 2012  |  28. Januar 2012

Feuer - Wohnhaus

Einsatzort: Adorf, An der Schule

Alarmierungszeit: 00:05 Uhr

Der erste Einsatz des Jahres 2012 war zugleich einer der schwersten Brände in Adorf seit vielen Jahren. Kurz nach 3 Uhr schrillten die Piepser und Sirenen. Ein gemeldeter Wohnungsbrand weitete sich schon kurz nach Eintreffen der ersten Adorfer Kräfte zum kompletten Brand des Einfamilienhauses aus. Durch eine Rauchgasdurchzündung stand binnen weniger Sekunden die Hälfte des Dachgeschosses sowie Zimmer im ersten Obergeschoss in Flammen. Durch äußerst geringe Sicht im Haus gestaltete sich der erste Innenangriff
äußerst schwierig. Erst durch das Öffnen des Daches über die Drehleiter sowie durch eine konsequente Druckbelüftung gelang ein effektives Vorgehen der Atemschutzgeräteträger im Hausinneren um so das Feuer unter Kontrolle zu bringen.
Ab 7 Uhr konnten die ersten Wehren aus dem Einsatz entlassen werden. Gegen 8 Uhr wurde an die Leitstelle Chemnitz "Feuer aus" gemeldet. Mit der Restablöschung und dem Herstellen der Einsatzbereitschaft war die FF Adorf bis 17 Uhr beschäfftigt.

Während des Einsatzes musste die Hauptstraße voll geperrt werden. Temperaturen knapp im Minusbereich erschwerten den Einsatzkräften zusätzlich die Löscharbeiten. Die Bewegungsräume an der Einsatzstelle wurden mehrfach mit Salz abgestreut.
Drei Hausbewohner wurden mit Rauchgasinhalation in das Krankenhaus gebracht. Trotz schnellem Eingreifens und des Einsatzes von 68 Wehrleuten, gab es keine Mittel, einen sehr hohen Sachschaden am Haus zu verhindern. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Die Feuerwehr Adorf war insgesamt mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Hinzu kommen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Neukirchen, Jahnsdorf, Leukersdorf, Pfaffenhain und drei Kameraden aus Stollberg, welche mit ihrer Drehleiter den Einsatz ielführend unterstützten. Allen beteiligten Kräften gilt der Dank für ein tolles Teamwork!
 

Fahrzeuge: LF 8/6  VRW

Weitere Kräfte: FF Neukirchen, FF Jahnsdorf, FF Leukersdorf, FF Pfaffenhain, FF Stollberg mit DL, A-Dienst, Rettungsdienst, Poliei, Kripo

Einsatzdauer: 13 h 55 min